EXOPOLITIK Studie zu Alien-Kontakten in Deutschland gestartet

aa_Flyer_Entfhrt_16zu9Mit Hilfe einer Umfrage in Deutschland wollen US-Wissenschaftler mehr über Erfahrungen von "Kontakten mit nicht-menschlicher Intelligenz und mit paranormalen Phänomenen" erfahren.

Von Dr. Marcel Polte

Es ist bekannt, dass seit mehreren Jahrzehnten unbekannte Flugobjekte von militärischen und zivilen Zeugen in der Luft und auf Radar beobachtet werden. Gemäß der unter UFO-Forschern vorherrschenden extraterrestrischen Hypothese handelt es sich um Fluggeräte, die von nicht-menschlichen intelligenten Wesen gesteuert werden; zu diesem Ergebnis kommen u.a. auch die Verfasser des berühmten COMETA-Reports von 1999. Daraus ergibt sich wiederum die Möglichkeit von Kontakten zwischen diesen fremdartigen, außerirdischen (extraterrestrischen = ET) Wesen und Menschen. Wie hunderte seit etwa den 80er Jahren untersuchter Fälle zeigen, sind derartige ET-Kontakterlebnisse offenbar ein schwer greifbarer, aber dennoch existenter Teil unserer Realität. Dafür sprechen nicht nur das weltweite einheitliche Muster solcher meist unfreiwilligen, entführungsähnlichen Erlebnisse (Abduktionen), sondern auch übereinstimmende Detailbeschreibungen und physische Merkmale an den Körpern der Betroffenen. Daneben wird auch von weiteren Formen des Kontakts mit einer nicht-menschlichen Intelligenz berichtet, z.B. in Form von Downloads komplexer, meist wissenschaftlicher Informationen.

Die gemeinnützige Forschungsorganisation FREE (Dr. Edgar Mitchell Foundation for Research into Extraterrestrial Encounters) erforscht solche ET-Kontakterlebnisse. Dabei gehen die Forscher von FREE von der Hypothese aus, dass ET-Kontakterlebnisse und weitere (paranormale) Phänomene wie Nahtoderlebnisse, außerkörperliche Erfahrungen und Remote Viewing durch eine einheitliche physikalische Theorie erklärt werden können. Einen solchen Erklärungsansatz könnte die von den FREE-Gründern Dr. Edgar Mitchell (Apollo-Astronaut) und Dr. Rudy Schild (emeritierter Astrophysiker am Harvard–Smithsonian Center for Astrophysics) aufgestellte Quantum Hologram Theory of Physics and Consciousness (Quanten Hologramm Theorie von Physik und Bewusstsein) liefern. Aber auch die Theorie des deutschen Physikers Burkhard Heim könnte den entscheidenden Durchbruch zu einem neuen physikalischen Weltverständnis bringen.

Als interdisziplinärer und internationaler Zusammenschluss von Wissenschaftlern, Forschern und Betroffenen (sog. Experiencer) führt FREE derzeit eine multinationale Studie durch. Diese anonyme Studie zielt darauf ab, länderübergreifend statistische Daten zur Erforschung der weltweit berichteten Kontakterlebnisse mit nicht-menschlicher Intelligenz einschließlich verwandter paranormaler Phänomene zu erheben. Für die englischsprachige Version, deren rund 600 Fragen zunächst auf zwei Phasen aufgeteilt waren, konnten bereits für Phase 1 rund 2.000 und für Phase 2 rund 1.200 Teilnehmer verzeichnet werden. Die statistische Auswertung der Antworten ergab zahlreiche interessante Erkenntnisse. So gaben etwa 3/4 der Studien-Teilnehmer an, bereits in ihrer Kindheit über eine ausgeprägte Intuition verfügt zu haben oder (56 %) präkognitiv begabt gewesen zu sein. Am häufigsten beobachtet wurden die sog. kleinen Grauen (Greys), menschlich aussehende Außerirdische und energieartige Wesen. Knapp 40 % der Teilnehmer gaben an, mehr als 20 solche ET-Kontakterlebnisse gehabt zu haben. Dies korreliert mit den Erkenntnissen der Abduktionsforscher, dass derartige Kontakte bereits in früher Kindheit beginnen und sich bis ins Erwachsenenalter ziehen (weitere Infos zu FREE unter www.experiencer.org).

Die auf rund 500 Fragen konsolidierte Fassung der FREE-Studie ist nun auch für den deutschsprachigen Raum verfügbar. Dr. Robert Davis, emeritierter Professor für Neurowissenschaften an der State University of New York und Board Mitglied von FREE, kommentiert den Start der deutschen Studie wie folgt:

„Ich bin sehr erfreut, dass diese wichtige Umfrage, die ein wesentliches Element unseres Forschungsvorhabens für ein besseres Verständnis von der Natur und dem Ursprung des UFO-Phänomens darstellt, auch in anderen Ländern durchgeführt wird. Die Verbreitung dieser Studie und die Teilnahme von Betroffenen an der deutschsprachigen Umfrage werden unsere fortlaufende Erforschung dieses außergewöhnlichen und bislang ungeklärten Phänomens wesentlich ergänzen. Wir schätzen Ihre Bemühungen, die letztlich auch zum Wohle der Menschheit beitragen werden.“

Die Interdisziplinäre Gesellschaft zur Analyse anomaler Phänomene e.V. (IGAAP, Internet: www.igaap-de.org) unterstützt FREE bei der Durchführung der Studie im deutschsprachigen Raum. Als Ansprechpartner steht dabei Dr. Marcel Polte, Mitglied des Research Committee von FREE und Abduktionsforscher bei IGAAP, zur Verfügung (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

Falls Sie derartige Erfahrungen gemacht haben, können Sie unter folgendem Link an der FREE-Studie teilnehmen: https://www.surveymonkey.com/r/HYVM268

 

Kommentare (1)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy