UFO Sichtungen Out of the Blue - UFOs und das Militär

Out of the BlueWenn es einen Menschen gibt, der den Anfang vom Ende der UFO-Vertuschung markiert, dann ist es James Fox. Der Filmemacher hat der Weltöffentlichkeit am 12. November 2007 im National Press Club hochrangige Militär- und Regierungszeugen präsentiert, die aus erster Hand über ihre UFO-Erkenntnisse sprachen. Auch ist er regelmäßig Gast beim CNN-Talkmaster Larry King. Im Interview mit Exopolitik-Koordinator Robert Fleischer spricht Fox über die überzeugendsten Fälle in seinem Film Out of the Blue: Die Phoenix Lights, Gouverneur Fife Symington, Rendlesham Forest und NASA-Astronaut Gordon Cooper. Unterlegt ist das Interview mit exklusiven Ausschnitten aus seinem neuesten Werk.

Themen:

  • Eine Massensichtung aus dem Jahr 1997, bei der Tausende Einwohner Arizonas ein riesiges Fluggerät am Himmel sahen, welches später als "Phoenix Lights" in die Geschichte einging;
  • Ex-Gouverneur Fife Symington, der die Phoenix Lights damals im Amt lächerlich machte und kürzlich zugab, das "deltaförmige Fluggerät" selbst gesehen zu haben;
  • Ein Vorfall aus dem Jahr 1980, bei dem ein UFO neben einer Militärbasis im Rendlesham Forest (England) LANDETE, von drei Sicherheitsbeamten ausführlich untersucht wurde und Strahlungsrückstände sowie Landespuren hinterließ;
  • Die UFO-Sichtung des NASA-Astronauts und amerikanischen Nationalhelds Gordon Cooper, der die Landung eines UFOs filmte;
    Einen Vorfall aus dem Jahr 1967, bei dem ein UFO über einer amerikanischen Militärbasis schwebte und die dort stationierten Raketen deaktivierte.

James Fox über Out of the Blue

 

Der Film Out of the Blue wird derzeit für eine Hollywood-Produktion umgearbeitet und kommt Anfang nächsten Jahres weltweit in die Kinos.

Besuchen Sie die Webseite des Filmemachers: www.outofthebluethemovie.com

Written by :
 
Kommentare (3)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Ähnliche Artikel