Ausgabe 4 / 2012
Editorial
robert_fleischer

Kornkreise - Zukunfts­prophe­zeiungen einer höheren Macht oder Bot­schaften von ET? Was steckt dahinter? Wir zeigen aktu­elle For­ma­tionen und lassen vier Ex­perten zu Wort kommen. Außerdem im ExoMagazin: Auch im ehe­maligen Ostblock wimmelt es nur so von UFO-Sich­tungen und sogar Ent­führungs­fällen, wie ein Blick nach Tschechien zeigt. Und der Leiter der staat­lichen fran­zösischen UFO-For­schung präsentiert offi­zielle Erkennt­nisse. Sieben Stunden Inspi­rationen für Frei­geister – nur bei uns im ExoMagazin!

Spezial

Staatliche UFO-Forschung in Frankreich

GEIPAN-Leiter Xavier Passot stellt die Forschungsergebnisse seiner UFO-Behörde vor

Während deutsche Behörden sich zum Thema UFOs ausschweigen, unterhält unser Nachbarland Frankreich dafür eigens eine Behörde. Die „Groupe d’étude et d’information sur les phénomènes aérospatiales non-identifiés “ (Studien- und Informationsgruppe für nicht identifizierte Luftraumphänomene), kurz: GEIPAN.

Diese Behörde ist beim französischen Weltraumagentur CNES angesiedelt und analysiert bereits seit 1977 aufkommende Sichtungsmeldungen aus Frankreich, um potenzielle Risiken für die nationale Verteidigung zu erkennen und wissenschaftliche Erklärungen für unerklärte Himmelsphänomene zu finden. Seit 2005 hat sie zudem den ausdrücklichen Auftrag, die Bevölkerung über solche Erscheinungen zu informieren.

Aus diesem Grund reist der Leiter von GEIPAN, Xavier Passot, immer wieder zu UFO-Kongressen in Frankreich, um seine Behörde und deren Erkenntnisse vorzustellen, so auch im Mai 2012 in Paris.

Brisant: UFOs interessieren sich – wer hätte es gedacht – vornehmlich für französische Atomanlagen…
Dauer: 1h46min

Zur Sache: Exopolitik und Projekt Alfa

Karel Rasin über UFO-Sichtungen und Entführungsfälle in Tschechien

In der Tschechischen Republik ähnelt die offizielle Position der Regierung derjenigen in Deutschland: So etwas wie UFOs gibt es angeblich nicht, weder militärische noch zivile Institutionen beschäftigen sich damit. Etwas anders stellt sich die Situation freilich in diesem Vortrag von Karel Rasin, dem Leiter von Exopolitik Tschechien, dar. Viele der hier gezeigten Aufnahmen machen deutlich, dass das UFO-Phänomen auch nicht vor Tschechien halt macht. Das tschechische Militär und insbesondere der Geheimdienst zeigen entgegen offiziellen Darstellungen sehr wohl Interesse an UFOs und wurden teilweise bei der Überwachung von privaten UFO-Clubs ertappt.

Karel Rasin erforscht zudem seit 15 Jahren im Rahmen von "Projekt Alfa" Entführungsfälle im tschechischen Raum und legt in seinem Vortrag eine beeindruckende Fallsammlung von freiwilligen und unfreiwilligen Kontakten mit den Besuchern vor...

Dauer: 50min


Vor Ort in England - Dem Kornkreisrätsel auf der Spur

Bewusste Kommunikation mit einem Phänomen des Unbewussten

Prof. Jonathan de Vierville über verschlüsselte Botschaften und tiefenpsychologische Aspekte

Der US-Historiker und Psychologe Prof. Jonathan De Vierville analysiert seit 10 Jahren die tiefenpsychologischen Aspekte von Kornkreisen. In seinem Vortrag stellt Prof. De Vierville dar, wie Kornkreise im Laufe der Jahre immer wieder bestimmte Motive aufgriffen: Prinzipien der heiligen Geometrie, aber auch konkrete mathematische Konstanten wie Pi und Phi bis hin zu regelrechten Binärbotschaften, die noch immer auf ihre Entschlüsselung warten.
Dauer: 52min


Kornkreise und heilige Orte

Glenn Broughton über den Zusammenhang von Formationen mit deren Erscheinungsort

Stonehenge, Avebury, Silbury Hill - Die Grafschaft Wiltshire ist übersät von uralten, heiligen Stätten. Warum erscheinen Kornkreise oftmals in unmittelbarer Nähe zu diesen rätselhaften Orten? Im Zuge seiner Forschungen stieß Glenn Broughton auf Zusammenhänge, die alles andere als zufällig erscheinen. Wussten unsere Vorfahren etwa um Energiequalitäten, die sie mit Hilfe solcher Stätten für sich nutzbar machten?
Dauer: 53min


Kornkreise und Bewusstseinsdimensionen

Karen Alexander über Kornkreise als Wegweiser eines globalen Bewusstseinswandels

Die Schriftstellerin Karen Alexander beschäftigt sich seit Aufkommen des modernen Kornkreisphänomens Ende der 80er Jahre intensiv mit den seltsamen Formationen. 2005 organisierte sie erstmals gemeinsam mit ihrem Mann Steve Alexander die Crop Circle Summer Lectures. Wohin entwickelt sich das Bewusstsein der Menschheit, und wie wird dies unser Verständnis des Universums verändern? Fragen, denen Karen Alexander in ihrem Vortrag auf der Spur ist...
Dauer: 57min


Zeichen im Feld

Andreas Müller über Kornkreise und deren wissenschaftliche Anomalien

Andreas Müller ist einer der bekanntesten deutschen Kornkreisforscher. Er hat sich durch seine kritische, objektive Haltung gegenüber dem Phänomen nicht nur hierzulande einen Namen gemacht. Was deutet darauf hin, dass es sich bei den Formationen wirklich um ein echtes, nicht von Menschen gemachtes Phänomen handelt? Eine ganze Menge, wie Andreas Müller in diesem Interview detailliert aufzeigt.
Dauer: 32min