Zukunftswissenschaften UFO Forschung E-Book: UFO-Forscher Gerhard Gröschel dokumentiert UFOs über AKW Neckarwestheim und Wylatowo
AddThis Social Bookmark Button

AKW_NeckarwestheimSeit vielen Jahren erforscht Gerhard Gröschel das UFO-Phänomen und bedient sich dabei allerlei technischer Hilfsmittel. Nun hat Gröschel zwei seiner Studien über UFO-Sichtungen über dem AKW Neckarwestheim und dem polnischen Wylatowo als E-Books veröffentlicht.

 

Von Tobias Berg

In der Art eines Forschungsberichts beschreibt der gelernte Elektroniker mit Schwerpunkt Digitaltechnik in pragmatischer Weise seine Erlebnisse bei der technischen Überwachung von zwei sogenannten ‘UFO-Hotspots‘ (einer Gegend in der in der Vergangenheit vielfach UFOs von Zeugen gesichtet wurden). Hierbei kamen neben einem, mit mehreren Kameras ausgestatten Videoüberwachunssystem, auch weitere spezifische Messinstrumente, die in der Lage sind Magnetfelder und Gravitationsveränderungen aufzuzeichnen, zum Einsatz.

Gröschel ist in Bezug auf die Untersuchung des UFO-Phänomens Verfechter eines objektzentrierten Analyseansatzes, den er im Vortrag ‘Neue Wege in der UFO-Forschung‘ beschreibt. In der Praxis bedeutet dies, dass sich Gerhard Gröschel mit seiner technischen Ausrüstung selbst auf UFO-Jagd begibt und die von ihm aufgezeichneten Phänomene im Anschluss auswerten.

Bei seinen Untersuchungen der Hotspots von Neckarwestheim und dem polnischen Wylatowo - letzterer wurde durch eine Kooperation mit polnischen UFO-Forschern ermöglicht - gelang es Gröschel eine große Anzahl von ungewöhnlichen Phänomen im Luftraum festzuhalten. Die in den Berichten präsentierten Aufnahmen fanden sowohl am Tag als auch während der Nacht statt. Aufgrund der technischen Dokumentationsweise konnte der Forscher natürliche oder menschengemachte Phänomene als Erklärung für die unbekannten Objekte ausschließen. Eine definitive Antwort, die in der Lage wäre das Phänomen aufzuklären, kann und will der Autor jedoch nicht liefern.

Gerhard Gröschel neue Wege in der UFO-Forschung

 

Anfang 2013 gründete Gerhard Gröschel den ‘Digital-Service - Institut für technische UFO-Forschung‘, da er der Meinung ist, die UFO-Forschung habe eine zusätzliche Ausrichtung nötig. Mit seinen Studien möchte Gröschel zeigen, dass UFO-Forschung keine esoterische Spinnerei, sondern bodenständige Arbeit ist.

Interessierte können das E-Book für jeweils 1,99 herunterladen.

Written by :
 
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy