EXOPOLITIK UFO-Untersuchungsbericht des US-Militärs - in deutscher Übersetzung

Nimitz_ReportEin interner UFO-Bericht aus Kreisen des US-Verteidigungsministeriums beschreibt im Detail einen Zwischenfall nahe des Flugzeugträgergeschwaders Nimitz im November 2004. Wir stellen ihn komplett in deutscher Übersetzung zur Verfügung.

Hintergrund:

Am 16. November 2017 berichteten die Washington Post, die New York Times und Politico fast zeitgleich über ein inoffizielles UFO-Forschungsprojekt beim Pentagon. Im Zuge dieser Veröffentlichung machte auch ein Video die Runde, das von einer Infrarotkamera an Bord eines Jagdfliegers aufgenommen wurde und eines der unidentifizierten Objekte zeigen soll, die in der Zeit vom 10. bis 16. November 2004 bei mehreren Gelegenheiten von der Nimitz Carrier Strike Group erfasst wurden. (Über Inhalt und Hintergründe der Veröffentlichung siehe: Jetzt offiziell: Pentagon unterhielt geheimes UFO-Projekt).

Bislang hatte offenbar allein die To The Stars Academy Zugang zu den Informationen aus dem UFO-Forschungsprojekt des Pentagon; mehrere Anfragen gemäß dem US-Informationsfreiheitsgesetz waren im Sande verlaufen. Doch nun gelang es dem investigativen Reporter George Knapp von KLAS TV in Las Vegas, den internen Untersuchungsbericht über jenen UFO-Zwischenfall von 2004 zu beschaffen und zu veröffentlichen (vgl. http://www.lasvegasnow.com/news/i-team-exclusive-confidential-report-analyzes-tic-tac-ufo-incidents/1187688105). Knapp hatte über seine Verbindungen mit dem früheren Senator Harry Reid, der federführend an der Gründung des UFO-Projektes beteiligt gewesen war, ein Treffen in Washington D.C. erreicht und eine Kopie des Reports erhalten. Die Analyse wurde Knapps Angaben zufolge im Jahr 2009 "mit Input aus verschiedenen Behörden" zusammengestellt und bestätigt, dass die Nimitz Carrier Strike Group mehrere Begegnungen mit sogenannten "Anomalous Aerial Vehicles" (AAV) hatte.

Inzwischen hat die Journalistin Leslie Kean, Co-Autorin des New-York-Times Artikels zum Pentagon-Projekt, die Echtheit des von Knapp veröffentlichten Dokuments bestätigt und erklärt, dass ihr dieses als Grundlage für ihren eigenen NYT Artikel gedient habe. Offenbar wurde es von Mitarbeitern von Bigelow Aerospace Systems (BASS) verfasst, welches einen Hauptteil der Untersuchungen im Auftrag des Pentagon durchführte. Dies würde auch erklären, warum das Dokument keinerlei offiziellen Briefkopf des DoD oder einer Unterbehörde trägt.

Die wichtigsten Fakten aus dem Untersuchungsbericht:

  • Das Anomalous Aerial Vehicle (AAV) war kein bekanntes Flugzeug oder Luftfahrzeug, das sich derzeit im Inventar der Vereinigten Staaten oder einer ausländischen Nation befindet.
  • Das AAV wies auf mehreren Radarfrequenzbändern fortschrittliche, schwer beobachtbare Eigenschaften auf, wodurch die Einsatzfähigkeiten des US-Radars unwirksam wurden.
  • Das AAV zeigte eine fortschrittliche aerodynamische Leistung ohne sichtbare Steuerflächen und ohne sichtbare Mittel zur Auftriebserzeugung.
  • Das AAV zeigte eine fortschrittliche Antriebsleistung, indem es die Fähigkeit demonstrierte, mit wenig bis keinem Höhenunterschied stationär zu bleiben und in horizontale und/oder vertikale Geschwindigkeiten überzugehen, die weitaus größer waren als bei jedem bekannten Luftfahrzeug mit wenig bis keiner sichtbaren Signatur.
  • Das AAV zeigte möglicherweise die Fähigkeit, sich für das menschliche Auge unsichtbar zu machen oder zu tarnen.
  • Das AAV zeigte möglicherweise die hochentwickelte Fähigkeit, unter Wasser zu agieren, ohne dass unsere fortschrittlichsten Sensoren dies erkennen können.

 

DOWNLOAD des kompletten Berichts:

TIC TAC UFO EXECUTIVE REPORT (Website von Las Vegas Now / Exopolitik.org) - ENGLISCH

TIC TAC UFO ZUSAMMENFASSUNG (Webseite von Exopolitik) - DEUTSCH

Wir haben das 13seitige Dokument auf Deutsch übersetzt und sind dabei so genau wie möglich am Original geblieben. Für Verbesserungshinweise hinsichtlich Abkürzungen und militärischen Fachjargon danken wir im Voraus.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem Beitrag Ihrer Wahl!

https://paypal.me/robertfleischer

Oder per Banküberweisung:
IBAN: DE17500105175556421886
BIC: INGDDEFFXXX

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy