UFO auf Video (Illustration) Die walisische Polizei hat am vergangenen Freitag die Begegnung eines Polizeihubschraubers mit einer «ungewöhnlichen Flugmaschine» eingeräumt. Der Vorfall ereignete sich am 7. Juni 2008 um 0:40 Uhr, als der Hubschrauber sich im Landeanflug auf die Militärbasis St. Athan nahe Cardiff befand. Drei Menschen an Bord beobachteten das vorbei fliegende Objekt, welches sie als "fliegende Untertasse mit blinkenden Lichtern" beschrieben.

Die britische Boulevardzeitung "THE SUN" hatte am vergangenen Freitag berichtet: "Der Pilot musste scharf ausweichen, um nicht getroffen zu werden und nahm dann eine rasante Verfolgung auf. Er musste die Jagd jedoch aufgeben, weil der Treibstoff des Hubschraubers knapp wurde - und das UFO entkam." (Quelle)

Die Polizei wies diese Darstellung am vergangenen Freitag vehement zurück. Zu keinem Zeitpunkt sei die Hubschrauberbesatzung in Gefahr gewesen. Auch hätte es keine Verfolgungsjagd gegeben, wird ein Polizeisprecher in einer AFP-Meldung vom Freitag zitiert.

Ungeachtet dieser Tatsache berichtete die deutsche BILD-Zeitung gestern (also drei Tage nach dem Dementi der Polizei): "Ein Polizeihubschrauber wurde von einem UFO angegriffen, entkam nur knapp einem Crash. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd ging dem Helikopter leider der Sprit aus." (Quelle) Warum schreibt die BILD-Zeitung die Unwahrheit?

Aus dem folgenden Fernsehbericht über den Vorfall geht außerdem hervor, dass das Objekt "trotz größter Bemühungen der Besatzung" nicht auf der Wärmebildkamera sichtbar gemacht werden konnte. Sollte diese Aussage des Reporters stimmen, scheiden Miniaturheißluftballons als Ursache aus, welche unter anderem von der BBC und der CENAP für den Vorfall verantwortlich gemacht werden.

Fernsehbericht über UFO-Sichtung bei Cardiff

Weitere Links:

(Update 24. Juni 2008 23:38: Das unter http://www.liveleak.com/view?i=f00_1214113883 erreichbare angebliche Polizeivideo stammt offenbar von einem älteren Vorfall über Bristol, England.)

Written by :
 
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy