Zeitgeschehen Geheimdokumente Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO
AddThis Social Bookmark Button

Robert Dean war Berufssoldat als er zum ersten Mal von Ufos hörte. Das war 1961. Von da an interessierte er sich für das Thema. Es sollte allerdings noch drei Jahre dauern, bis er Einblick in Dokumente erhielt, die sein gesamtes Weltbild in Frage stellten.

 

Unter den brisanten Dokumenten befand sich eine streng geheime NATO-Studie, nach der die Erde schon seit langer Zeit von unterschiedlichen Zivilisationen besucht wird. Laut dem Papier, aus dem er in seinem Vortrag zitierte, gibt es mindestens vier verschiedene Spezies, die sich für uns interessieren und uns beobachten. Weiterhin heißt es in dem Dokument, diese „Gruppen“ stellen keine Bedrohung dar.

Dean präsentierte auch Aufnahmen der ersten Mondlandung. Sie stammen von Filmrollen, die die NASA damals vernichtet habe – einige der Fotos seien jedoch von mutigen Insidern herausgeschleust worden – glücklicherweise.

Unsere Anmerkung: Einige dieser Fotos sind höchst umstritten. Leider geht Dean in seinem Vortrag nicht darauf ein. Wir hoffen, dass der Zuschauer sich selbst seine kritische Meinung bildet.

Robert Dean: Die geheime UFO-Studie der NATO

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

  

Written by :
 
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy