Zeitgeschehen Geheimdokumente
AddThis Social Bookmark Button

Lesen Sie hier in Originalakten aus vielen Ländern der Welt.

  • Was geht aus Polizeiakten und Geheimberichten über das UFO-Phänomen hervor?
  • Was wissen die Regierungen wirklich über das UFO-Phänomen?
  • Was verschweigen sie der Öffentlichkeit, mit welchen Mitteln und aus welchen Gründen?
(GreWi) - Von 1966 bis 1969 untersuchte das "Condon Committee" an der Universität von Colorado" UFO-Sichtungen und deren Indizien und Beweise. Die von der US-Luftwaffe beauftragten Wissenschaftler kamen nach internen Zerwürfnissen im abschließenden "Condon Report" zu dem Schluss, dass UFO-Sichtungen für die Wissenschaft irrelevant seien und keiner weiteren Untersuchung bedürften. Doch bereits vor Abschluss der Untersuchungen stand das gewünschte Ergebnis fest, weshalb Wissenschaftler das Projekt vorzeitig verließen. Neue Recherchen amerikanischer UFO-Forscher belegen nun erneut Zweifel an der Wissenschaftlichkeit des Abschlussberichts.

Weiterlesen...

(exonews.de) In Ausgabe 141 des brasilianischen UFO-Magazins fordert der ehemalige Luftwaffenbrigadier Jose Carlos Pereira, die "Geheimhaltung über UFOs zu beenden". Pereira war lange Jahre selbst beim brasilianischen Militärgeheimdienst und hatte dort Zugang zu allen streng geheimen UFO-Akten des Militärs. In Zusammenarbeit mit exonews.de veröffentlichen wir nun den zweiten Teil des Interviews mit Pereira.

Weiterlesen...

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Auslieferung des britischen UFO-Hackers Gary McKinnons zunächst gestoppt. Bis zum 29. August um Mitternacht behält sich das Gericht Zeit vor, um seinen Fall zu prüfen. McKinnon war in den Jahren 2000-2002 in zahlreiche Computernetzwerke des US-Militärs und der NASA eingedrungen und dort nach eigenen Angaben auf Beweise für die Vertuschung von UFOs gestoßen.

Weiterlesen...

Das britische House of Lords hat die Berufung des britischen Computerexperten Gary McKinnon gegen Auslieferung an die USA abgewiesen. Bei einer Verurteilung in den USA droht ihm lebenslängliche Haft. McKinnon war in den Jahren 2000-2002 in zahlreiche Computernetzwerke des US-Militärs und der NASA eingedrungen und hatte dort nach Beweisen für die Vertuschung von UFOs gesucht. Laut eigener Aussage wurde er dabei mehr als fündig.

Weiterlesen...

Ein durch das Informations- Freiheitsgesetz veröffentlichtes Dokument der CIA offenbart schwarz auf weiß, was viele Menschen noch immer für eine abstruse Verschwörungstheorie halten: Totale Kontrolle der Massenmedien durch die CIA. Mit diesem brisanten Dokument eröffnen wir unsere neue Rubrik "Geheimdokumente", in der wir ab sofort Originalakten mit vollständiger deutscher Übersetzung präsentieren.

Weiterlesen...

FOX NEWS
FOX NEWS lässt die Maske fallen: Ein kürzlich gezeigtes Interview mit dem Leiter der Paradigm Research Group Stephen Bassett zeigt die wahren Abgründe des regierungstreuen Senders FOX NEWS bei der UFO-Berichterstattung. Anlässlich der Veröffentlichung der britischen UFO-Akten klärt Bassett über die Rockefeller-Initiative und die Beteiligung von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton auf. Die Antwort des FOX-NEWS-Moderators: "Wissen Sie, ich halte das alles für einen Haufen Scheiße."

Weiterlesen...

Seite 9 von 11

9