Zukunftswissenschaften UFO Forschung Britisches MoD schließt UFO-Abteilung
AddThis Social Bookmark Button
MOD_OrderNach fast 60 Jahren hat das britische Verteidigungsministerium (Ministry of Defense, MoD) still und leise seine Abteilung zur Dokumentation, Archivierung und Untersuchung von UFO-Sichtungen geschlossen.
Auf der Webseite des MoD heißt es:

In mehr als 50 Jahren hat kein UFO-Bericht echte Beweise für eine mögliche Bedrohung für das Vereinigte Königreich ergeben.

Das MoD hat keine besonderen Möglichkeiten um die Natur dieser Sichtungen aufzuklären. Die Verteidigung des Landes zieht keinen Nutzen aus diesen Untersuchungen und es wäre eine unangemessene Verschwendung von Verteidigungsressourcen diesen Sichtungen nachzugehen.

Daher haben wir beschlossen ab dem 01. Dezember 2009 unseren UFO-Telefonservice und die Emailadresse für UFO-Meldungen einzustellen. Das MoD wird zukünftig nicht mehr auf UFO-Meldungen reagieren oder ihnen nachgehen. Das laufende Programm zur Freigabe von UFO-Akten über das National-Archiv wird fortgesetzt.

Hören Sie dazu exklusiv im  Exo-Podcast #21 die Meinung von Nick Pope. Pope untersuchte in den Neunzigern UFO-Sichtungen für das MoD und gilt heute als einer der führenden UFO-Experten weltweit.
Written by :
 
Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy