Zukunftswissenschaften UFO Forschung Chinesischer Wissenschaftler: UFOs sind außerirdischen Ursprungs
AddThis Social Bookmark Button

Purple Hill ObservatoriumIn einer Rede auf einer Wissenschaftler-Tagung in der chinesischen Stadt Guangzhou behauptete der Astronom Prof. Wang Sichao, dass einige UFOs außerirdische Raumschiffe seien. Prof. Sichao ist Astronom am Purple Hill Observatorium der chinesischen Akademie der Wissenschaften und blickt auf 40 Jahre Berufserfahrung zurück.

 

 

Ein Kommentar von Michael Salla, Exopolitics Institute

Basierend auf seinen langjährigen Beobachtungen von UFOs meint Prof. Sichao, dass sich bestimmte Objekte mittels Antigravitation fortbewegen müssen. Im Gegensatz zu Prof. Hawking, der kürzlich behauptete intelligente außerirdische Lebensformen würden wahrscheinlich räuberischer Natur sein, hält Prof. Sichao solche Schlussfolgerungen für verfrüht. Er meint dagegen, dass die Außerirdischen, welche die Erde besuchen, eher aus Gründen der Forschung und Entwicklung herkommen würden. Sie wären freundlich genug um eine Zusammenarbeit und gegenseitigen Austausch zu beginnen.

Eine Zusammenfassung von Prof. Sichaos Rede wurde von einer Reihe chinesischer Zeitungen, einschließlich der einflussreichen Internetzeitung People's Daily Online, veröffentlicht. Fördern die chinesischen Behörden durch die Duldung dieser offenen Berichterstattung stillschweigend eine exopolitische Debatte? Wird die chinesische und internationale Öffentlichkeit auf die unvermeidliche offizielle Bekanntgabe der Existenz von extraterrestrischem Leben vorbereitet?

Basierend auf seinen Beobachtungen am Purple Hills Observatorium und Analysen von UFO-Sichtungen kam Prof. Sichao zu dem Schluss, dass einige UFOs keine natürlichen Erscheinungen sein können und eventuell Antigravitations-Technologien verwenden. People's Daily Online schreibt: "Wang hat festgestellt, dass UFOs häufig in einer Höhe zwischen 130 und 1.500 Kilometern über dem Erdboden erscheinen. Ihre Fluggeschwindigkeit beträgt oft nicht weniger als 1.000 km/h. Sie können innerhalb von 25 Minuten eine Höhe von 1.460 Kilometern erreichen. Dies bedeutet, UFOs nutzen eine Antigravitations-Technologie, andernfalls würden sie [bei solchen Manövern] vom Himmel fallen."

Laut dem Bericht einer anderen chinesischen Online-Zeitung, Sina.com.cn, erklärte Wang, dass die Außerirdischen in einer wissenschaftlichen Forschungsmission tätig zu sein scheinen. Wang sagte: "Wenn sie freundlich zu uns sind, könnten wir die menschliche Zivilisation durch Zusammenarbeit und Austausch mit ihnen fördern. Und wenn nicht, sollten wir uns auf eine Invasion vorbereiten und ihre Schwächen ausnutzen um sie zurück zu schlagen. Letztendlich sind es auch keine unfehlbaren Lebensformen.“

Wangs Rede wurde noch nicht in andere Sprachen übersetzt, aber die große Berichterstattung darüber in den chinesischen Medien stößt auf ein großes, weltweites Interesse. Die People's Daily Online ist ein offizielles Organ der Kommunistischen Partei Chinas, welche immer noch strenge Kontrolle auf alle Medien ausüben. Dies deutet darauf hin, dass die stillschweigende Zulassung der Verbreitung von Wangs Ansichten in den Medien, eine exopolitische Debatte zwischen Wissenschaftlern über die Motivationen von außerirdischem Leben fördern soll.

Vor kurzem wurde China offiziell als die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt benannt. Es scheint, als ob China nicht nur auf dem wirtschaftlichen Sektor nach oben strebt, sondern auch seinen wissenschaftlichen Einfluss vergrößern möchte, indem es chinesischen Wissenschaftlern erlaubt offen über UFOs und Außerirdische zu diskutieren. Eine globale exopolitische Debatte unter den einflussreichsten Wissenschaftlern, ob Außerirdische die Erde besuchen oder nicht, ist definitiv im Gange.

Written by :
 
Kommentare (7)Add Comment

Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy